Graphcool / Produktentwicklung

Deep Tech - Easy Interface

Das Deep-Tech Start-Up Graphcool schlägt Wellen von Berlin bis ins Silicon Valley. Die geniale Übersetzung der von Facebook entwickelten GraphQL-Technologie macht Backend-Entwickler quasi überflüssig. Wir stellen UI und UX für Produkt und Website.

Das Produktversprechen ist vollmundig: Schnellere und günstigere Backend-Entwicklung die dabei auch noch stabiler und einfacher zu skalieren sein soll.

Aber Graphcool hält dieses Versprechen. Das Team arbeitet mit unglaublicher Geschwindigkeit daran, Grenzen zu überwinden und verändert somit die Art und Weise, wie digitale Produkte in Zukunft entstehen. Hochkarätige Kunden, wie Twitter, sind bereits überzeugt.

Daten suchen und bearbeiten funktioniert so einfach wie mit einer Tabelle.

Wir arbeiten eng mit den Gründern an der Weiterentwicklung des Produkts und halten Konzept, Design und Implementierung im Loop. Da wöchentlich neue Features implementiert und bestehende erweitert werden, müssen UX und UI mitwachsen.

Anstatt also feste Regeln aufzustellen, galt es, eine Evolution aller Elemente zuzulassen, ohne dabei inkonsistent zu werden.

"Relations" verbinden Datensätze, und machen es möglich, komplexe Systeme und Plattformen zu bauen. Was einfach aussieht, ist das Ergebnis langer, intensiver Iteration.

Der Kern der Herausforderung: Die immense Komplexität im Hintergrund durch ein klares und intuitives Interface zugänglich machen, ohne den High- und Deep-Tech Anspruch aus den Augen zu verlieren.

Der "Playground" ist das Herzstück der Plattform – hier trifft Code-Editor auf intuitives Frage-Antwort-Spiel

Wir haben die Design-Sprache auf das Notwendige reduziert, um den inhaltlichen Informationen den Raum zu geben, den sie brauchen. Alle Elemente und Eingabefelder der Plattform folgen einer stringenten und durch Farbcodes unterstützen Logik.

Icons und Symbole geben zusätzliche Orientierung und ersetzen Schrift, wo möglich. Komplizierte Operationen, wie die Definition von Verbindungen und Interaktionen verschiedener Datengruppen, sind so durch wenige Klicks und ohne Backend-Kenntnisse erstellbar.

Ein so innovatives Produkt braucht natürlich auch eine Website.

Graphcool / Websites

Beweisen, anstatt behaupten